Leistungsdiagnostik

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Medizinische Physik biete ich Laktatleistungsdiagnostik, Spiroergometrie und die Überprüfung sportmotorischen Fähigkeiten an für:

  • Ausdauersportler (Lauf, Rad, Triathlon, Schwimmen, Rudern)
  • Mannschaftsportler (Fussball, Handball, Basketball, Volleyball etc.)

Ihr Vorteil:

  • zur Bestimmung der Ausdauerleistungsfähigkeit auf dem Laufband oder Fahrradergometer
  • zur Erfassung der koordinativen Fähigkeiten


Testverfahren

1. Laktatstufentest
Der Test auf dem Laufband (3-5 Min. mit gleichmäßiger Belastungssteigerung von 1km/h bis zur Ausbelastung bzw. Radergometer 3-5min mit 30 Watt Belastungssteigerung) liefert neben der Diagnose der aeroben und anaeroben Ausdauerleistungsfähigkeit über die Bestimmung der aeroben und anaeroben Schwelle wichtige Informationen zum Trainingspuls und damti zur Verbesserung der Grundlagenausdauer in der Vorbereitungsphase. Am Ende jeder Belastungsstufe wird Blut über das Ohrläppchen bzw. die Fingerkuppe abgenommen.

2. Spiroergometrie
Die Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahmekapazität (VO2-max) als „Bruttokriterium der Ausdauerleistungsfähigkeit“ besitzt auch für Spielsportler einen hohen Stellenwert. Defizite verschlechtern die Leistungsfähigkeit, die Regenerationsfähigkeit des Sportlers, erlauben keine hohe Belastungsdichte und erhöhen die Verletzungsneigung. Ferner dient die Spiroergometrie wie die Laktatdiagnostik zu Bestimmung der anaeroben Schwelle (sogenannte ventilatorische Schwellenbestimmung). Vorteil der Spiroergometrie ist ferner die zuverlässige Erfassung der Stoffwechselbereiche im Sinne der utilisierten Substrate.
Das Ziel der Erfassung unterschiedlicher Dimensionen der Kraft: Den Leistungsstand von Athleten hinsichtlich verschiedener Kraftparametern darzustellen, um daraus den Nachweis einer Leistungsentwicklung und Trainingsempfehlungen ableiten zu können. Daneben lassen sich über die Krafttests muskuläre Dysbalancen erkennen, die ein Risiko für Verletzungen und Überlastungen darstellen.

3. Maximalkrafttest
Das Dynamometer-Gerät Schnell M3 (Schnell, Peuthausen, Deutschland) ermöglicht eine zuverlässige Bestimmung der Maximalkraft aller wichtigen Muskelgruppen im Arm-, Bein- und Rumpfbereich.

4. Sprungkraftdiagnostik
Mittels Kraftmessplatten (mtd-Systems, Neuburg v. Wald) und Kontaktmatten erfassen wir zuverlässige die Sprungkraft als Sonderform der Schnellkraft in Form der Sprunghöhe, -leistung, Kontaktzeit bei unterschiedlichen Sprungformen (Drop-Jump, Squat-Jump, Counter-Movement Jump).

5. Schnelligkeitsdiagnostik
Schnelligkeit stellt bei allen Spielsportarten eine elementare leistungsbestimmende Größe dar. Die gerätegestützten Tests ermöglichen eine zuverlässige Einschätzung unterschiedlicher Dimensionen der motorischen Fähigkeit Schnelligkeit.

6. Erfassung des Trainingszustandes + anthropometrische Messung

  • Messung der Körpermaße (Körperfettgehalt, appendikulare Muskelmasse und Verhältnis Hip-to-Waist)
  • Blutdruckmessung

7. Testauswertung und Trainingsempfehlungen