Meine Geschichte

Ich bin seit 2010 Langdistanz Triathletin. Meine ersten sportlichen Erfahrungen sammelte ich allerdings als Hindernisläuferin, nur entschied ich mich mit 21 Jahren schweren Herzens meine leistungssportlichen Ambitionen nicht weiter zu verfolgen. Tausende Laufkilometer hatte ich bis dahin absolviert und mir fehlte die Motivation mich im täglichen Lauftraining bis zur letzten Konsequenz zu schinden. Als Lauf-und Fitnesstrainerin im Siemensbetriebssport und als Übungsleiterin im Präventions- und Rehabilitationssport hatte ich neben dem Studium ein Betätigungsfeld gefunden, in dem ich nun die Perspektive gewechselt hatte.

Jedoch fehlten mir sehr schnell die sportlichen Herausforderungen und das Sporttreiben im eigenen Grenzbereich. Auf die Leichtathletik Bahn wollte ich aber auf keinen Fall zurückkehren. Ich suchte nach einer Sportart, die ein hohes Maß an Ausdauerleistungsfähigkeit erforderte. Marathon schien mir für mein Skelettsystem zu belastend. In jungen Jahr hatte ich es geliebt, als Ausgleich auf dem Rennrad zu sitzen, sodass der Weg zum Triathlon bereits früh, ohne es zu wissen, geebnet war. Meine Freude während der ersten Trainingseinheiten beim Laufen und Radfahren war ungebrochen und meine Leidenschaft für eine neue Sportart entfacht, auch wenn ich in den ersten 3 Monaten beim Schwimmen nichts zu lachen hatte. Die einprägsamen Erlebnisse als Helferin beim Erlanger Triathlon 2007 und das Vereinsleben war ein elementarer psychologischer Faktor meinen Trainingsumfang auf ein leistungssportliches Niveau in kürzester Zeit wieder anzuheben und mit einer entsprechenden Intensität zu trainieren. Den Ritterschlag als Triathletin erlangte ich 2008 nach meiner ersten gefinishten Olympischen Distanz in Bamberg.

Mit den ersten Erfolgen auf der regionalen Ebene war für mich meine Entscheidung gefallen, dass ich mich im professionellen Triathlon Geschäft versuchen möchte. Meine Berufswahl habe ich bis heute nicht bereut. Mit 30 bis 35 Trainingsstunden (Schwimmen, Laufen, Radfahren, Athletik) ist es ein Full-Time-Job, wenn ich bedenke, dass die Regenerationsmaßnahmen wie Dehnen, Stabilisation, Massage, Materialpflege, Wettkampfreisen und die eigene Vermarktung noch on top kommen.

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich es schaffe, mich tagtäglich für die langen und auch oft harten Trainingsstunden zu motivieren. Die primäre Motivationsquelle ist meine Liebe zur sportlichen Bewegung und das körperliche Wohlbefinden, dass ich mit dem Training und der Bewegung im Freien verbinde. Ein weiterer wichtiger Antriebsmotor ist mein Ehrgeiz die gesteckten Ziele, die sich nur erreichen lassen, wenn ich hart an meinen körperlichen Fähigkeiten arbeite. Eine große Unterstützerrolle nimmt das Kopf-Kino ein, sodass ich mir immer wieder die Bilder meiner emotionalen Höhenflüge ins Gedächtnis rufe. Wie den Gewinn meines 1. Ironman Titels in England, bei dem ich mit einem Gänsehaut Feeling in den Zielkanal einbog und die Belastungsschmerzen in meinem Körper nicht mehr verspürte, sondern jeden Schritt genoss. Die Zuschauer trugen mich förmlich über die Ziellinie und vergessen waren die geistigen Anstrengen, die ich 9h14 unternommen hatte, um mich beim Schwimmen, Radfahren und Laufen anzutreiben meine Geschwindigkeit aufrecht zu erhalten bzw. zu steigern.

Ohne meine Sponsoren, Materialausstatter, meine Trainingsgruppe mit meinem Trainer und mein familiäres Umfeld hätte ich nicht die Erfolge erreicht und könnte meinen Lebensunterhalt mit meinen Hobby nicht finanzieren.

Forever Living gibt mir den Rückhalt, dass ich mich in vollem Umfang auf mein Profitum konzentrieren kann.

Mit den Produkten von Forever Living gelingt es mir, neben einer abwechslungs-, eiweiß-, vitamin- und kohlenhydratreichen Ernährung meinem Körper Mineral- und Vitaminkomplexe zu zuführen, sodass ich mich mit einem intakten Immunsystem von den hohen Trainingsbelastungen bis zur nächsten Trainingseinheit regenerieren kann.

Argi trinke ich vor, während und nach dem Training, da durch die Zufuhr der Aminosäure L-Arginin, die während des Trainings (leicht) geschädigten Strukturen schnell und effektiv wieder repariert werden.

Viel Spaß auf meiner Seite
Eure Kristin