Der lange Winter ist vorbei!

Das Training in den Wintermonaten lief gut. Ich hatte mich in Abstimmung mit meinem neuen Trainer entschieden, mich mit ihm und der Trainingsgruppe in Ingolstadt auf die kommende Saison vorzubereiten. Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Ich habe in Ingolstadt ein Umfeld, das weit mehr umfasst als nur komfortable Trainingsbedingungen. An den matschigen und frostigen Tagen zog ich es vor, meine Radeinheiten auf der Rolle zu absolvieren.

Der Wechsel zum ehemaligen DTU Bundestrainer Roland Knoll hat bei mir einige Veränderungen bewirkt. Ich genieße es, dass er 3 Mal in der Woche am Beckenrand steht, da wir so die entsprechende Zeit haben, an meiner Schwimmtechnik und Schwimmgeschwindigkeit zu feilen. Definitiv trainiere ich mehr intensivere Einheiten und werde erst im Sommer über die volle Distanz starten.

Mit meinem Saisoneinstieg beim 70.3 Brasilia kann ich zufrieden sein, obgleich mich der 5. Platz wurmt, da ich das Podium beim Laufen verloren habe. Ich kann zu diesem Saisonzeitpunkt halt noch nicht alles haben, denn mit meinem Radsplitt auf diesem flachen Kurs war ich konkurrenzfähig. Es war das erste Mal in meiner Triathlonkarriere, dass ich das kleine Kettenblatt nicht benutzen musste aufgrund der fehlenden Höhenmeter. Dafür verweigerten die Beine beim Laufen völlig den Dienst und ich schleppte mich über die 21,1 km. Das war eine seelische Grausamkeit und ich musst Ruth Brennan Morrey ziehen lassen .Mein 5. Platz beim 70.3 Brasilia offenbarte mir, dass ich noch an einigen Stellschrauben drehen kann, damit beim nächsten Wettkampf die Kombination schnell radfahren mit anschließend schnellem Laufsplit funktioniert. Beim Schwimmen sind wir auf dem richtigen Weg, da ich mich aufgrund des Neoprenverbots nicht so schlecht schlug. Aber auch hier müssen wir noch an der Kraft arbeiten.Race Pic Kristin Moeller PreSwim_BSB_2015-82-of-104 11064757_903079759737860_4526294949446687418_n Kristin Moeller Siegerehrung5 I love Brasilia

RadparkCheck-In

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar